Bitte die aktuellen Corona-Infos beachten!

Was steht an?

Oberflockenbach. Fliegende Gummistiefel, Scheibenwerfen und die Suche nach dem härtesten Wurf – am Sonntag lud der TV Oberflockenbach zum Familientag auf den Vereinssportplatz. An sechs verschiedenen Stationen konnten die Besucher – ob jung oder alt – ihr Talent unter Beweis stellen.

Zunächst konnte die eigene Wurfhärte getestet werden. Dabei erreichten die jüngsten Handballer, die „Minis“, teilweise schon Geschwindigkeiten von über 30 Stundenkilometern. Die aktiven Handballer ließen es mit bis zu 105 Stundenkilometern dann richtig krachen. An der zweiten Station war dann Koordination gefragt, denn es musste mit Tischtennisschläger und -ball möglichst schnell ein Slalom-Parcours absolviert werden. Weiter ging es an der Biathlon-Station. Hier sollten die Teilnehmer vier schwarzen Scheiben umwerfen. Waren endlich alle Scheiben gefallen, ging es zum Weitwurf. Den ganzen Tag über flogen hier die Gummistiefel über den Sportplatz. An der Handball-Pyramide wurden dann in kurzer Zeit möglichst viele Doppelpässe gespielt und zu guter Letzt hieß es „Ab in die Sandgrube“. Gesucht wurde der weiteste Sprung aus dem Stand. Waren schließlich alle Stationen absolviert, konnte die volle Stempelkarte gegen ein Eis getauscht werden. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Die jüngsten Teilnehmer konnten sich noch auf der Hüpfburg austoben. Die Verantwortlichen freuten sich über einen Tag, der dank vieler Helfer zum Erfolg wurde. (ps)

      

Auf der Hüpfburg ging es beim Familientag hoch her. Bild: TVO