Vergangene Woche fand auf dem Waldsportplatz in Oberflockenbach die alljährige Sportwoche statt. Neben vielen kulinarischen Highlights wurde auch wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Gleich zum Auftakt ein absoluter Höhepunkt – das 50-jährige Jubiläum der Gymnastikdamen.
Vorsitzender Willi Tremmel begrüßte zunächst alle Anwesenden, darunter auch zahlreiche Gründungsmitglieder, von denen einige immer noch aktiv sind. Doch wie begann alles?

1968 fanden sich 17 Frauen im Saal des Gasthauses „Zur Rose“ zur ersten Gymnastikstunde zusammen und alle hatten so viel Spaß, dass sich aus Sport, Geselligkeit und Zusammengehörigkeit eine tolle Abteilung entwickelte, die diese Attribute bis heute vereint. Diese wurde 1969 dann offiziell gegründet. Seit dieser Zeit gab es drei Abteilungsleiterinnen: Heidi Stock, Karin Beutel und seit 20 Jahren Ursula Schmitt. Hervorzuheben ist das außerordentliche Engagement von Karin Beutel. Nicht nur als Abteilungsleiterin brachte sie viel Herzblut in den Verein, sondern auch als Übungsleiterin seit der ersten Stunde, also nunmehr seit 50 Jahren. Sie hat an vielen Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen und die neuen Erkenntnisse stetig in die Übungsstunden eingebracht. Sie ist und war stets Vorbild der Abteilung, aber auch für den Verein. Für dieses Engagement, die Disziplin und vor allem die stetige Motivation dankte Willi Tremmel im Namen aller Vereinsmitglieder. Neben Karin Beutel gilt auch Ursula Schmitt ein besonderer Dank, die nicht nur seit Jahren Abteilungsleiterin, sondern auch im Ältestenrat des TVO aktiv ist.
Neue Gesichter sind gern gesehen, wer also Lust hat, bei den Gymnastikdamen reinzuschauen, ist gerne mittwochs von 18.00-19.00 Uhr in der Theodor-Heuss-Sporthalle (THS) gesehen.

Neben dem Jubiläum gab es weitere Programmpunkte am Mittwoch, zum Beispiel der Nordic Walking Treff für Alle sowie zwei Handballspiele. Gestartet ist die weibliche C-Jugend gegen die B-Jugend der HG Saase. Nicht weniger spannend zeigte sich das Handballspiel der männl. C-Jugend.

Am Donnerstag konnten außerdem die männl. E-Jugend, die weibl. E-Jugend sowie die weibl. D-Jugend gegen ihre Gegner der JSG Ilvesheim/Ladenburg, der HSG Bergstraße, des TSV Birkenau und der SG Vogelstang/Viernheim ihr Können unter Beweis stellen. Begleitet wurden sie hierbei von den rhythmischen Klängen der Zumba-Mädels, die in einem Schnuppertraining auf dem Sportplatz ihr Repertoire vorstellten. Auch hier sind neue Mittänzer/innen gerne gesehen (donnerstags, 18.45-19.45 THS ). Zum Abschluss rundete der Frauenchor des Sängerbundes Oberflockenbach durch mehrere gekonnt vorgetragene Lieder das Tagesprogramm ab und die Sängerinnen bewiesen einmal mehr, weshalb sie schon viele Preise erringen konnten.

Freitags startete die männl. D-Jugend gegen die JSG Hemsbach/Laudenbach in den dritten Sportwochen-Tag. Im Anschluss daran folgte das Sie&Er-Turnier der TVO Herren und der HSG Damen, ergänzt durch einige A- und B-Jugendliche der HSG. Im Zuge des internen Kampfs um Ruhm und Ehre wurden außerdem alle aktiven Spielerinnen und Spieler der kommenden Saison vorgestellt. Zu späterer Stunde konnte DJ KoMa wieder Jung und Alt begeistern und gemeinsam feierte man bis spät in die Nacht. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Anreise der A- und B-Jugenden des befreundeten HV Oberviechtach . Zwischen Oberflockenbach und Oberviechtach besteht seit nunmehr 32 Jahren eine enge Freundschaft. Gerade vor drei Wochen verbrachte die HSG-Jugend ein Wochenende in „Ovi“, um bei einem Beachturnier Handball und Freundschaft zu verbinden und Ende Juli nehmen die Herren- und Damenteams am Rasenturnier im Rahmen des Oberviechtacher Handballfestes teil.

Doch die Freunde waren nicht nur für den Freitag angereist, sondern stiegen auch samstags handballerisch ins Geschehen ein und spielten gegen die weibl. & männl. B-Jugend und die männl. A-Jugend. Im Anschluss ließ man den Abend bei einem entspannten „Zeltlager“ mit Open Air Kino ausklingen, um sonntags fit zu sein für die geführte Mountainbike-Tour, an der insgesamt 16 Fahrradfahrer den Odenwald erkundeten. Beim Mini-Turnier begeisterten die Minis der TSG Weinheim, des HC Wilhelmsfeld und des TVO ihre Fans. Bei viel Spiel und Spaß gab es nur Sieger. Gleichzeitig wurde bei den 3. offenen Völkerball-Ortsmeisterschaften mit sportlichem Ehrgeiz um die Platzierungen gespielt. Vorjahressieger TVO Oldies konnte sich vor der Kerwejugend durchsetzen. Den dritten Platz belegte der TV Wünschmichelbach, gefolgt von der Feuerwehr und dem Sängerbund. Den Abschluss der Sportwoche bildete die Siegerehrung der Leichtathletikabteilung. Vor der Sportwoche maßen sich hierbei zahlreiche junge Teilnehmer/innen beim Anturnen erfolgreich im Sprint, Weitwurf und Weitsprung.

Das Wetter bot mit fünf sonnigen Tagen ideale Voraussetzungen dafür, dass die Sportwoche als Freiluftveranstaltung den Organisatoren und Helfern so gut gelingen konnte und unter den Akteuren und den zahlreichen begeisterten Zuschauern eine super Stimmung herrschte.