Über 40 Flockis reisten 2018 auf das Handballfest in Oberviechtach

Tradition bedeutet in Oberflockenbach, dass sich die Handballerinnen und Handballer des TVO am letzten Wochenende im Juli auf den Weg zum Handballfest nach Oberviechtach in die Oberpfalz machen. Den Spielern, Familien und Freunden - die jüngste Teilnehmerin war gerade einmal 1 Jahr alt - steht dort ein Wochenende voller Spaß, Spiel und Sport bevor - seit 1987 mit dem immer gleichen Ablauf.

Nach der Anreise am Donnerstag traf man sich im “Hammer“, um dort gemeinsam auf das anstehende Wochenende anzustoßen. Den Freitag verbrachte die Gruppe zunächst im Freibad, ehe man in Heinrichskirchen Fußball spielte und sich anschließend von “Emi“ verköstigen ließ. Am Abend zog es die Flockis dann ins Festzelt, um das Handballfest mit Musik der “d’Urwaidler“ zu starten.

Am Samstagmorgen griffen die drei Teams des TVO dann ins Turniergeschehen ein. Insgesamt 58 Herren- und Damenmannschaften kämpften in Gruppen zunächst um den Einzug in die Platzierungsspiele. Die TVO-Damen erkämpften sich zum Auftakt ein Unentschieden und konnten ihre weiteren Gruppenspiele gewinnen. Mit 5:1 Punkten ging es als Gruppenerster ins Viertelfinale. Dort traf die Mannschaft auf das Team IBU 800, das den Flockis jedoch keine Kopfschmerzen bereiten sollte. Die TVO-Herren starteten gleich mit zwei Mannschaften ins Turnier. Der TVO 1, gespickt mit erfahrenen Spielern wie Andreas Fath, Max Hendler und Jan Gölz, erwischte gleich zu Beginn mit „Ronny’s Eleven“ den schwersten Gruppengegner. Nach anfänglicher Nervosität setzte sich die Mannschaft jedoch durch und gewann die Gruppe souverän. Die zweite Mannschaft des TVO, angeführt von den Spielmachern der HSG-A-Jugend Alexander Sauer und Simon Klinger, ergatterte sich ebenfalls den Gruppensieg. Und auch nach den beiden Achtelfinals waren beide TVO-Mannschaften weiter ungeschlagen. Der TVO 1 musste zwar lange zittern, schlug die Gastgebermannschaft des HV Oberviechtach 1 jedoch mit einem Tor. Gleichzeitig konnte sich die zweite Mannschaft auf ihren kurzfristig angeworbenen Torwart der “Helden“ verlassen und besiegte die “Wildcats & Old Cracks“. Unglücklicherweise ergab der Spielplan für das Viertelfinale am Sonntagmorgen die Begegnung TVO 1 gegen TVO 2 und nach 20 Minuten hieß es 11:10 für den TVO 1 – doch gewonnen hatten dennoch alle, stand damit ja eine Mannschaft des TVO sicher im Halbfinale, und auch der Schiedsrichter bedankte sich “für diesen riesen Spaß“. Die TVO-Damen hätten sich wohl ebenfalls ein solch entspanntes Spiel gewünscht, doch im Halbfinale gegen die “Löschzwerge“ verschliefen sie jedoch die komplette erste Halbzeit und schieden trotz eines 4:0 nach dem Seitenwechsel mit 6:7 aus; dennoch war das kleine Finale erreicht.

Die TVO-Herren 1 setzten ihre Siegesserie dagegen auch im Halbfinale fort. Gegen “Fanta4 und Freunde“ bedurfte es zwar eines Kraftaktes, den vor allem Max Hendler mit zahlreichen blauen Flecken bezahlte, doch führte der Weg der Flockis in diesem Jahr unausweichlich ins Finale. Vor dem großen Showdown gegen den SV Koweg Görlitz sollten zunächst noch die anderen Plätze ausgespielt werden. In einem freudigen Spiel verlor die junge zweite Mannschaft mit einem Tor gegen “Die Helden“ und wurde Sechster. Die Damen mussten im kleinen Finale bis zum Ende kämpfen, sprangen aber mit ihrem Sieg im Siebenmeterwerfen gegen die zweite Garde des späteren Tuniersiegers Stockerau doch noch auf das Treppchen. Zum Abschluss zweier langer Turniertage suchte sich dann ein jeder seinen Platz rund um Feld 2, um das mit Spannung erwartete Finale zwischen den Flockis und den Görlitzern zu sehen. Nach 30 Minuten “Floggebach-Vollgas“, waren die Görlitzer verdient mit 14:10 geschlagen. Die TVO-Herren gewinnen zum siebten Mal insgesamt und zum ersten Mal seit 2001 wieder das Handballfest in Oberviechtach. Am Ende feierten die Flockis gemeinsam dieses tolle Wochenende mit Topplatzierungen, bestem Wetter und jede Menge Spaß. (ps)