Die weibl. A musste erneut mit nur 8 Spielern zum Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim fahren. Die HSG zeigte sich vor dem Spiel motiviert und wollte alles daransetzten, das Spiel zu gewinnen.

Nach nur 23 Sekunden erzielte die HSG die 1:0 Führung. Die Führung wurde über die gesamte Spieldauer nicht mehr abgegeben und über die Spielstände 3:7 und 5:9 ging es mit 6:12 in die Pause. Variables Tempospiel war in der ersten Halbzeit das Erfolgsrezept. Lediglich die Chancenausbeute hätte hier noch etwas besser sein können.

Unkonzentriert startete die HSG in die 2. Halbzeit. Der SV Waldhof konnte durch einen 3:0 Lauf auf 9:12 verkürzen. Nach 10 Minuten fingen sich die HSG-Mädels wieder und fanden angeführt von einer sehr starken Celina Krüger, die Ihre Mitspieler immer wieder schön in Szene setzte, oder aber sich im 1 gegen 1 durchsetzte, zurück in die Spur und erarbeiteten sich wieder den 6 Tore Vorsprung. Am Ende schwanden die Kräfte, was aber durch geschicktes Spielen kompensiert wurde und somit wurde die 6 Tore Führung bis zur Schlusssirene gehalten. Durch den Teamgeist und die Einsatzbereitschaft die die HSG-Mädels in dem Spiel gezeigt haben, war es ein hochverdienter Sieg für die Weinheimerinnen.
Das nächste Spiel findet schon am Freitag, 27.10., um 17:30 Uhr in der TSG-Halle statt. Kommt vorbei und feuert unsere Mädels bei diesem Derby an. (sw) 

Es spielten:
Hufnagel im Tor; Engelmann (1), C. Krüger (7/1), Massa (1), Styletz (5/1), Tyedmers, Wesselbaum (3), Wichmann (3)