Rolf Ordelheide
Bereichsleiter Handball

    102

    Am letzten Sonntag bestritt die männl. E-Jugend ihren zweiten Aufbaurundenspieltag der laufenden Saison bei der SKV Sandhofen. Gegner im ersten Spiel war der TSV Birkenau. Hier agierten die Jungs zunächst etwas zu zaghaft, was im Spiel 3:3 direkt einen deutlichen Rückstand bedeutete.

    In der offensiv agierenden Abwehr gelang kein Zugriff auf den Ball, weshalb man zu viele Gegentore kassierte. Im Angriff konnten die Jungs ihr Können ebenfalls nicht richtig unter Beweis stellen und zu viele technische Fehler hatten zur Folge, dass man sich kaum Torchancen erarbeiten konnte. So hatte man gegen den starken Birkenauer Gegner leider das Nachsehen. Im zweiten Spiel traf die HSG anschließend auf den HC MA-Neckarau und die Jungs spielten wie ausgewechselt. Gegen die teilweise körperlich überlegenen Gegner setzte man sich in der Abwehr gekonnt zur Wehr und durch schöne Ballgewinne erarbeitete man sich vor allem im Spiel 6:6 immer wieder schöne Chancen, die in sehenswerte Tore verwandelt wurden. So konnte man den Rückstand, in den man in der ersten Halbzeit geraten war, Tor um Tor verringern und das Spiel zum Ende hin noch mal sehr spannend gestalten. So musste man am Ende zwar zwei Niederlagen hinnehmen, wenn die Mannschaft, die an diesem Tag von 2 Mini-Spielern unterstützt wurde, jedoch an ihre Leistung aus dem zweiten Spiel anknüpft, kann man sich in Zukunft auf weitere sehenswerte und spannende Spiele der Jungs freuen. (he)

    Es spielten:

    Luis Ruckpaul und Paul Riel in Tor und Feld; Baldur Diemer, Benjamin Hinckers, Franz Weihrauch, Sören Ferger, Robin Sommer, Tom Behrendt