Rolf Ordelheide
Bereichsleiter Handball

    102

    Gut gelaunt und erstmals mit allen im Kader befindlichen Spielern, trat die männl. A zum letzten Duell des Jahres an – Gegner war der SV Waldhof Mannheim. Im Hinspiel mit 2 Toren siegreich, gingen die Gäste nun im Rückspiel in der TSG-Halle mit 44:24 (21:13) Toren unter.

    Das HSG-Team, unter den Trainern René Dykier und Manuel Kinscherf, zögerte keine Sekunde und machte schnell klar, dass heute ein Sieg her musste. Zu keiner Zeit führte der Gegner und bereits zur Pause stand es 21:13 für die jungen Männer aus Weinheim und Oberflockenbach.

    Ab der zweiten Halbzeit ließ sich der Gast, der auch nur auf einen Auswechselspieler zurückgreifen konnte, etwas hängen. Dies wurde prompt von den Gastgebern mit vielen schönen Toren genutzt. Die beiden Torhüter Dennis Detels und Paul Andreev brachten mit Ihren Paraden die Gegner fast zum Verzweifeln und beide trugen mit genauen Pässen zu ihren Spielern, beim Tempogegenstoß zu vielen Toren bei. Einen Sahnetag hatte auch Tim Fath und mit 11 Toren, darunter drei 7- Meter Strafwürfen (die er alle verwandeln konnte) war er erfolgreichster Schütze des Spiels. Lennard Sagi mit 9 Treffern lag knapp hinter ihm. Am Ende stand es 44:24 für die HSG Weinheim/Oberflockenbach. Nun geht es auf dem vierten Tabellenplatz in die Winterpause. Nächstes Spiel: Am Sonntag, 27. Januar 2019, auswärts gegen die ASG Plankstadt/Eppelheim. (hr)

    Es spielten:

    Dennis Detels, Paul Andreev im Tor; Christopher Kohl (2), Martin Bitzel (1), Timo Schmidt (1), Nick Straub (2), Lennard Sagi (9), Philipp Bitzel (3), Tim Fath (11/3), Simon Klinger, Yannic Iselin (2), Marvin Rick (4), Sebastian Gipp (9)