Sinsheim. Die Kreisliga-Handballerinnen der HSG Weinheim/Oberflockenbach mussten als Tabellenfünfter die Relegationsspiele zur von den Handballkreisen Mannheim und Heidelberg neu geschaffenen 1. Bezirksliga bestreiten. Doch die HSG war nicht vom Glück begünstigt: Bereits das Heimspiel gegen den TSV Phönix Steinsfurt hatten die Weinheimerinnen nur knapp mit 23:24 verloren.

Im Relegationshinspiel um die neu geschaffene Bezirksliga 1 musste die HSG Weinheim/Oberflockenbach im Heimspiel eine knappe 23:24 (14:14) Niederlage gegen den TSV Phönix Steinsfurt hinnehmen. Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Staffelsieger der Heidelberger Kreisliga 2, der in der vorletzten Saison noch in der Landesliga mitspielte. Dem Gastgeber merkte man die Nervosität deutlich an und stand sich oftmals selbst im Weg.

Die Damen 1 der HSG Weinheim/Oberflockenbach gewannen in der Kreisliga 1 bei der SpVgg Ilvesheim 2 im letzten Rundenspiel mit 21:31 (8:17) Toren. Mit dem dritten Sieg in Folge gelang der HSG noch der Sprung auf Platz 5 und erhält sich somit die Chance auf die in der nächsten Saison neu geschaffene Bezirksoberliga.

Im letzten Heimspiel der Saison gingen die Damen 1 der HSG Weinheim/Oberflockenbach in der Kreisliga 1 gegen den TV Brühl 2 mit 35:26 (17:11) als Sieger vom Platz. Angetrieben durch eine Monika Seifert „on fire“ ging die HSG schnell über 4:1 mit 8:2 Toren nach neun Minuten in Führung.

Nach zuletzt drei Niederlagen konnten die Damen 1 der HSG Weinheim/Oberflockenbach endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Das Derby bei der HSG Bergstraße gewannen sie deutlich mit 13:32 (4:15) Toren. Der Anfang war etwas zerfahren und das Visier war noch nicht ganz eingestellt, denn viele Würfe verfehlten zu Beginn das gegnerische Tor.

Unsere Sponsoren