In der Kreisliga 1 musste sich die weibl. D-Jgd. beim TV Brühl mit 19:13 (9:5) Toren geschlagen geben. Gegen einen fast ausschließlich im älteren Jahrgang aufgestellten Gegner sahen sich die HSG-Mädels im gesamten Spielverlauf im Rückstand, konnten aber bis zum 6:4 dran bleiben. Im Angriff war gegen eine groß gewachsene und gut zupackende Abwehr der Gastgeberinnen nur mit Tempo durchzukommen, welches die Rot-Blauen allerdings zu wenig forcierten und das Laufspiel vernachlässigten. Angeführt von ihrer 13-fachen Torschützin Katharina Ecker, die im Eins-gegen-Eins nur schwer zu stoppen war, setzte sich Brühl zur Pause mit vier Treffern ab. Dieser Vorsprung hatte auch beim 16:12 in der 34. Spielminute noch Bestand, doch enger sollte es trotz gelungener Aktionen der HSG-Mädels nicht mehr werden und Brühl entschied die Partie verdient für sich. Gleich am kommenden Wochenende gilt es gegen den TV Schriesheim eine Schippe draufzulegen, um dann die beiden Punkte in Weinheim zu behalten. (rg)

Es spielten:

Emma Hufnagel im Tor; Julia Wickenhäuser, Emilia Weinlein (2/1), Jule Knobloch, Chazelle Kone Ongueno (3), Gina Massa, Eva Helfrich (3), Melina Fath, Greta Reiling (2), Marisa Püschel (3), Finja Erdel