Am Samstagnachmittag bestritt die weibl. A-Jgd ihr drittes Heimspiel gegen die Mannschaft der SG Vogelstang/Viernheim 2. Nachdem die ersten 10 Minuten in den letzten Spielen immer verschlafen wurden, legte die Abwehr in diesem Spiel von Beginn an gut los und erkämpfte sich so mehrere Bälle, die aber leider nicht alle in Tore umgewandelt wurden und so stand es nach 20 Minuten 8:1 für die HSG. Da die gegnerische Mannschaft nur mit 6 Feldspielern angereist war, merkte man wie die Kräfte nachließen und dadurch die Gastgeber immer wieder schön herausgespielte Tore erzielen konnte. Über das gesamte Spiel war die Abwehr sehr konstant und machte es dem Gegner schwer Tore zu erzielen. Allerdings hätte das Spiel auch höher ausfallen können, da verletzungsbedingt die Gäste teilweise mit nur 5 Feldspielerinnen spielen mussten. Insgesamt war die Leistung der Rot-Blauen gut, was auch das Endergebnis von 27:5 zeigt. (lk)

Es spielten:

L. Kohl und M. Lopiccolo im Tor; M: Ewald (1), V. Schleser (4), N. Noe, H. Paul (1), A. Weygoldt (8/2), D. Machowski, L. Amann (2), M. Müller (10/4), L. Sander (1)