Am Sonntag bestritt die weibliche C2 ihr drittes Heimspiel gegen den TSV Phönix Steinsfurt. Die Mädels waren von Beginn an konzentriert und man konnte sich bis zur 12. Minute mit 7:0 entscheidend absetzen. Die Abwehr lies kaum etwas zu und wenn dann mal der ein oder andere Abschluss kam, parierte Svenja Ahrens im Tor.

Carla Sander hatte einen guten Tag an diesem Spiel und trug mit 7 Toren am Halbzeitstand von 15:3 bei.  Auch in der zweiten Halbzeit setzten die Mädels, durch einige schöne Spielkombinationen und Gegenstöße, ihr Angriffsspiel fort. In der 29. Minute war es dann soweit. Lara Ester, die nach 11 Monate Verletzungspause zurück auf dem Feld stand, verwandelte ihr erstes Tor durch einen 7-Meter Wurf, nachdem sie zuvor etwas Wurfpech hatte. Dieses Tor wurde von den Zuschauern lautstark umjubelt. Auch wenn die Abwehr etwas nachließ, stand am Ende ein von Anfang ungefährdeter 37:11 Heimsieg, gekrönt durch das 30. Tor von Carla Sander, auf der Anzeigetafel. (mm)

Es spielten:

S. Ahrens im Tor; L. Ester (3/1), C. Baur (2), C. Sander (11), N. Eggers (5), S. Reinle (5), A. Belenkijs (5/1), F. Weygoldt, J. Hauptmann (4), F. Karle (2)