In einem spannenden Spiel musste die weibl.  A-Jgd. gegen den TV Schriesheim eine bittere Niederlage einstecken. Zu Beginn des Spiels hatten die HSG-Mädels wieder einmal einen schweren Start und lagen nach 5 Minuten mit 3:0 im Rückstand.

Danach war die Mannschaft wachgerüttelt und holte nach 10 Minuten zum 4:4 Gleichstand auf. Mit einer guten Abwehrleistung und gelungenen Torerfolgen ließen die HSG-Mädels nicht locker und spielten sich bis zur Halbzeit einen 2 Tore Vorsprung zum 12:14 heraus. In der 2. Spielhälfte wurde die Abwehr des TV Schriesheim aggressiver und konnte den Rückstand bis zur 38. Minute zum 16:16 Ausgleich egalisieren. In der 40. Spielminute gab es 2 Zweiminutenstrafen für den TV Schriesheim und einen 7m für die HSG. Daraus konnte jedoch kein Tor erzielt werden und gleichzeitig schoss der Gegner 2 Tore in Unterzahl. Damit war der Wendepunkt erreicht und der TV Schriesheim ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. In einem guten und kämpferischen Spiel reichten 6 Minuten, um das Spiel zu drehen und den Sieg aus der Hand zu geben. Dennoch muss die gute mannschaftliche Leistung gewürdigt werden. Das Spiel endete schließlich 24:21. (ah)

Es spielten:

L. Kohl im Tor; M. Ewald, V. Schleser (1), N. Noe, (3) H. Paul, A. Weygoldt (4), D. Machowski, L. Amann (6/4), M. Müller, L. Sander (7/2)