In der Kreisliga 1 gelang der weibl. D-Jugend ein souverän herausgespielter 14:10 (9:4) Erfolg gegen die HSG Bergstraße und damit die Revanche für die Niederlage im Hinspiel, das gerade erst eine Woche vorher auswärts stattgefunden hatte.

Von Anpfiff an waren die Gastgeberinnen diesmal hellwach in der Abwehr und mit einem Blitzstart stellten Eva Helfrich und Marisa Püschel die Partie binnen fünf Minuten auf 5:1, so dass die HSG Bergstraße früh ihre Auszeit nahm. Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, doch die Rot-Blauen hielten die Gäste auf Abstand, weil sie sich in der von Emilia Weinlein gut organisierten Abwehr immer gut aushalfen und im Angriff die sich bietenden Chancen konzentriert verwandelten. Nach dem 9:4 Halbzeitstand bauten die Gastgeberinnen, motiviert durch viele tolle Paraden ihrer Torhüterin Emma Hufnagel, den Vorsprung bis zum 14:6 aus. Die Schlußphase gehörte allerdings nochmals den Gästen, die zum 14:10 Endstand verkürzten. (rg)

Es spielten:

HSG: Emma Hufnagel im Tor; Jule Knobloch, Julia Wickenhäuser, Emilia Weinlein (3), Chazelle Kone Ongueno (2), Gina Massa, Eva Helfrich (3), Melina Fath, Greta Reiling (1), Marisa Püsche l(5/2)

Bergstraße: Ida Drexler im Tor; Isabell Diehm, Noa Jürgens, Laura Hornberger, Lea Nezda (2), Johanna Prähauser (2), Emily Schüttken, Sarah Pittner (1), Theresa Blümmel (2), Vera Krusch, Lena Wolski (3)