In der Kreisliga 1 konnte die weibl. D-Jugend mit ansprechender Mannschaftsleistung beim TV Schriesheim mit 6:19 (3:13) auch das Rückspiel gewinnen, nachdem sie bereits im Hinspiel die Oberhand behalten hatte.

Wiederum konzentriertes, ballorientiertes Abwehrspiel von Anfang an bescherte den Rot-Blauen schnelle Ballgewinne, einen 0:4 Vorsprung und eine Auszeit der Gastgeberinnen schon in der 6. Spielminute. Neu eingestellt begann nun auch der TVS mit dem Toreschießen, doch die HSG behielt ihr druckvolles Umschaltspiel bei und lag zur Pause mit 3:13 schon vorentscheidend vorne. Mit diesem komfortablen Vorsprung im Rücken wurden in der zweiten Halbzeit etliche gute Torchancen ausgelassen und bis zur 34. Spielminute beim Zwischenstand von 5:15 hatten beide Teams bis dahin jeweils nur zwei weitere Treffer markiert. In der nun genommenen Auszeit ließen sich die HSG-Mädels nochmals zu einer Schlussoffensive motivieren und an geübte Spielauslösungen erinnern. Zur Freude der Trainerinnen wurden dadurch mit flüssigem Zusammenspiel in fünf Spielminuten nochmals 4 sehenswerte Treffer erzielt. (rg)

 Es spielten:

HSG: Emma Hufnagel im Tor; Julia Wickenhäuser, Leni Otterbeck, Emilia Weinlein (2), Chazelle Kone Ongueno (6), Gina Massa (1), Eva Helfrich (2), Greta Reiling (3), Marisa Püschel (5/1)

TVS: Yvonne Jenter im Tor; Pauline Büsener, Neele Röger, Liv Grete Rumrich, Luna Hermanni (3), Lina Hörr, Emma Fell (3/1), Paula Tyedmers, Julia Blin, Mara Bernhardt