Beim Auswärtsspiel beim TV Sinsheim lieferte die männl. A leider wieder kein gutes Spiel ab. Mit 8 Feldspielern und zwei Torhütern reiste die Mannschaft um Trainer Manuel Kinscherf in Sinsheim an. Nach langem Abtasten, viel erst nach fast 4 Minuten das erste Tor.

Viele Fehlpässe und Fehlwürfe auf beiden Seiten lähmten den Spielfluss und so stand es nach gespielten 20 Minuten erst 6:6. Manu Kinscherf legte die grüne Karte zur Auszeit um den Jungs einige Tipps mit auf den Weg zu geben, den Angriff besser zu gestalten um zum Torerfolg zu kommen. Dank wieder einer hervorragenden Leistung von Keeper Paul Andreev und einer ganz gut stehenden Abwehr konnten die Gastgeber aus Sinsheim aber bis zu diesem Zeitpunkt auch nur schwerlich ihr Torergebnis steigern. Aber die noch schlechtere Trefferquote der HSG-Jungs führte auch zu keinem besseren Ergebnis für die Gäste. Leider erwies sich die Auszeit nicht als Lösung. Im Anschluss zogen die Gastgeber mit 3 Toren hintereinander auf 9:6 davon, um bis zur Pause den Vorsprung sogar auf 14:9 auszubauen.

Leider ging es nach der Pause gerade so weiter: 36. Minute: 17:10, 45. Minute: 22:12. Am Ende siegten die Gastgeber verdient mit 32:23 und tauschten in der Tabelle der Bezirksliga 1 mit der HSG die Plätze. Man kann nur hoffen, dass sich die Spieler in den letzten zwei Spielen noch einmal zusammenreißen und ihr oft gezeigtes Potential noch einmal ausspielen. (hr)

Es spielten:

Paul Andreev im Tor; Dennis Detels, Christopher Kohl (2), Martin Bitzel (5), Timo Schmidt, Nick Straub (2/2), Tim Fath (6), Yannic Iselin, Marvin Rick (4), Sebastian Gipp (4)