Nach zwei schwachen Vorstellungen, die jeweils Niederlagen gebracht hatten, gewann die weibl. A-Jugend ihr letztes Saisonspiel gegen die ASG Sinsheim/Steinsfurt deutlich 21:11 (10:5). In der ersten Viertelstunde waren die HSG-Mädels wenig präsent. Die Gäste hielten das Spiel deshalb bis zum 4:4 offen, ehe es mit 10:5 in die Pause ging. Den Start in die 2. Hälfte verpasste die HSG völlig. Mit einem 0:4-Lauf kam die ASG heran. Danach besannen sich die Rot-Blauen auf ihre Qualitäten und warfen noch einen ungefährdeten Sieg heraus. Dabei profitierte man auch von der Tatsache, dass Sinsheim/Steinsfurt nach einer Verletzung keine Auswechselspielerin mehr zur Verfügung hatte. (klak)

Es spielten:

Lopiccolo und Kohl im Tor; P. Kratzer (2), Ewald, Noe (2), Paul, Weygoldt (8), Amann, Müller (9/3)