Am Sonntag spielte die männl. A bei der HG Oftersheim/Schwetzingen 2 und musste ersatzgeschwächt nur mit 8 Spielern ins Spiel gehen. Gleich zu Beginn verschliefen die Rot-Blauen den Auftakt und so führte der Gegner bereits nach 10 Minuten mit  8:1. Durch anschließender Umstellung in der Abwehr machten es die Gäste dem Gastgeber schwerer Tore zu erzielen; doch war im Angriff war einfach der "Wurm" drin und man verpasste gute Chancen in Tore umzusetzen.

Zwar ließ man den Gegner nicht mehr davonziehen aber bis zur Halbzeit schaffte man es nur auf ein 15:9 heranzukommen. In der 2. Halbzeit starteten die HSG´ler gleich mit einem Tor, wurde aber danach in der Deckung nachlässiger und kassierten in der Folge unnötige Gegentore. Durch unnötige kraftraubende Zweikämpfe im Angriff und eine fehlende mannschaftliche Geschlossenheit hatte die HG nun leichtes Spiel und gewann zwar verdient das Spiel mit 34:22, wobei aber das Endergebnis klar zu hoch ausgefallen ist. Als Fazit muss man sagen, dass sich die HSG Jungs zurzeit unter Wert verkaufen. (ah)

 Es spielten:

P. Andreev im Tor; M. Vosseler, L. Sagi (5), T. Fath (9/2), M. Brandis (1), S. Gipp (4), T. Massa (2), D. Kirsch (1)