In der Spitzengruppe der Kreisliga 1 verlor die weibl. D1 gegen den TSV Birkenau eine spannende und sehenswerte Partie knapp mit 19:21 (10:13) Toren und musste den TSV auf den zweiten Tabellenplatz vorbeiziehen lassen.

In sehr ausgeglichener Besetzung legten die Gäste in einer temporeichen Begegnung von Beginn an immer wieder 3 bis 4 Tore vor, doch die HSG-Mädels ließen nicht locker und egalisierten beim 7:7 in der ersten Halbzeit und letztmals beim 17:17 in der 34. Spielminute den Vorsprung. Leider gelang es der HSG trotz zwei gehaltener Siebenmeter in der Schlußphase nicht, ein erneutes Absetzen des TSV zu vermeiden, der sich den knappen aber letztendlich verdienten Sieg nun nicht mehr nehmen ließ. (rg)

Es spielten:

HSG: Emma Hufnagel im Tor; Lia Schreiner, Finja Erdel (1), Julia Wickenhäuser, Allegra Schildknecht, Alisa Schammann, Marie Uhlenbruch, Eva Helfrich (13), Greta Reiling (4), Julika Schmid (1)

TSV: Giulia Schulz, Helene Tesarz im Tor; Jule Schulz (5), Mara Buhrke, Maleen Cetin, Jannika März (4/1), Celina Mucha (6/1), Malia Kunze, Lorena Hassel (5), Emilia Martin, Lin Schmitt, Lia Amelie Basler, Charlotte Häusler, Lena Bylitza (1)