Ein spannendes Spiel bot die männl. D beim JSG SC Sandhausen/SG Walldorf. In der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen, keine Mannschaft setzte sich nennenswert ab und mit 8:9 ging es in die Kabinen.

Am letzten Samstag traf die männl. D in der DBS-Halle auf JSG Rot-Malsch. Der Tabellenführer konnte sich durch seine spielerische und körperliche Überlegenheit problemlos absetzen.

Die männl. D-Jugend der HSG Weinheim/Oberflockenbach überzeugt auswärts bei der SG HDKirchheim.

Die HSG Weinheim/Oberflockenbach hat bei der SG HDKirchheim eine konzentrierte Leistung gezeigt. Schon in der 0:14 Sekunde erzielten die Jungs ihr erstes Tor und es war schnell absehbar, dass Sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. In der 1. Halbzeit konnten sie häufig ihre Konterchancen nutzen, lediglich der Abschluss war nicht immer präzise, sonst wäre ein höheres Ergebnis zur Halbzeit drin gewesen (6:7).

In der 2. Halbzeit schafften es die Kirchheimer wieder kurz in Führung zu gehen. Diese hielt aber nicht lange an, in Minute 24:45 stand es 8:9 und ab jetzt kontrollierten unsere Jungs das Spiel. Dank ihres guten Zusammenspiels im Angriff und einer starken Abwehrleistung, gewann die HSG das Spiel mit 13:15. Insgesamt gab es vier Verwarnungen und zwei 2-min Strafen.(URau) 

HSG:
Adam Rausch (6), Behrendt (4), Endres, Knapp (1), Janzer (1), Seibert (1), Hinckers,
Kiel (2), Günthert

Das Heimspiel der männl. D gegen die SG Nußloch wurde coronabedingt verschoben und fand nun am 23. Februar, in der TSG- Halle, statt. Schon in den ersten Sekunden kassierten die HSG-Jungs das erste Gegentor, doch dadurch ließen sie sich nicht einschüchtern und auch ein vergebener Siebenmeter in der 1:42 Minute ließ sie nicht aufgeben.

Nur mit 6 Feldspielern fährt die männl. D zu ihrem ersten Rückrundenspiel zu Gegner nach Oftersheim/Schwetzingen. In der ersten Halbzeit war aber von der Unterzahl kaum etwas zu sehen, denn die HSG-Jungs waren hellwach und hielten die Gastgeber schwer auf Trab und damit das Spiel offen.

Die männl. D hatte am Samstag keinen guten Start. Nach drei schnellen Angriffen, die leider am Pfosten und an der Latte endeten, nahm die SG Nußloch das Spiel in die Hand und führte in der 9. Minute mit 5 Toren. Erst durch das erlösende Tor von A. Janzer in der 11. Minute, fand die HSG zurück ins Spiel.

Die männl. D spielte am Samstag gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen 2. Schnell führten die Gäste 0:2 und es zeigte ich, dass der Gegner sowohl im Angriff als auch in der Abwehr stark aufspielte. Dennoch hielten die HSG-Jungs toll dagegen und konnten den Ausgleich erzielen. So gestaltete sich die 1. Halbzeit sehr ausgeglichen und man ging mit einem Tor Rückstand in die Kabine (7:8).