Ein 30:24-Erfolg gegen die SGH Waldbrunn/Eberbach in der heimischen TSG-Halle brachte am Sonntagnachmittag für die HSG-Damen 1 die alleinige Tabellenführung. Vor der Partie standen beide Teams punktgleich auf Rang 1.

"Definitiv ein gewonnener Punkt, den sich die Mädels dank starker Moral auch redlich verdient haben“ freute sich Trainer Jürgen Al-Shawani nach einem Unentschieden seiner Damen 1 in der Landesliga am Samstag bei der SG Bammental-Mückenloch. Die Vorzeichen für dieses Spiel standen denkbar schlecht.

Die HSG-Damen 1 konnten sich am vergangenen Samstag in heimischer Halle mit einem 37:22 (20:14) Sieg gegen die Spvgg Ilvesheim durchsetzen. Der Beginn der Partie verlief zunächst mit einem Blitzstart, bei welchem innerhalb 2 Minuten
3 Tore geworfen und im Gegenzug keins hingenommen werden musste.

Vergangenen Sonntag machten die Landesliga-Damen der HSG ihrem Trainer Jürgen Al-Shawani mit dem 40:25 gegen den TSV Rot-Malsch 3 ein fulminantes Geschenk zum runden Geburtstag. In der heimischen TSG-Halle sahen die Zuschauer von Anfang an eine schwungvolle und im Vergleich zu den letzten Spielen sehr strukturierte Partie.

Das letzte Rundenspiel stand am letzten Samstag für die HSG-Damen 1 in Steinsfurt an. Nach der letzten Niederlage gegen die HG Sasse war die Mannschaft hochmotiviert die letzten Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Im Spitzenspiel der Bezirksliga 1 konnten sich die Damen 1 der HSG TSG/TVO nicht gegen den Spitzenreiter der Liga HG Saase 2 durchsetzen.

Großsachsen. Während die einen in der Jubeltraube untergingen, ließen die andern die Köpfe hängen: am Dienstag abend kam es zum Showdown in Frauenhandball-Bezirksliga und am Ende konnte es nur einen geben.